MFBYOU MYFISHINGBOX

DIESE NEWS STAMMT AUS UNSERER MFBYOU APP

Klimawandel macht den Fischen zu schaffen

Quelle bo.de

Klimawandel macht den Fischen zu schaffen

Für einen Austausch zu relevanten Themen rund um die Angelfischerei trafen sich am vergangenen Wochenende rund 70 Vereinsvorstände und Mitglieder aus Angelvereinen in ganz Südbaden beim Bezirkstag des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg (LFVBW) in Ichenheim. In Zeiten des Klimawandels wird das ehrenamtliche Engagement für den Schutz heimischer Gewässer und der Lebewesen im Wasser immer wichtiger, teilt der LFVBW mit.

Auch im vergangenen Sommer hatten die Fische in den Fließgewässern des Schwarzwaldes mit den hohen Temperaturen und der Trockenheit zu kämpfen. Insbesondere die Salmoniden hatten enorme Probleme. Zeitweise sind kleine Bäche über mehrere Wochen ausgetrocknet. Aber auch dort wo noch Wasser vorhanden war, liegt einiges im Argen, heißt es in einer Pressemittleilung des LFVBW.

So werden manche Bäche in den Sommermonaten fast vollständig mit Abwasser aus Kläranlagen gespeist, weil sie versiegen oder nicht genug Wasser führen. Dies sei besonders problematisch, da man bei der Genehmigung vieler Kläranlagen von einer weiteren Verdünnung der geklärten Abwässer in Bächen und Flüssen ausgeht.

MFB Hoodie Angelpullover

Vierte Klärstufe

Unter anderem aus diesem Grund fordern die Angler im Land die Nachrüstung mit der vierten Klärstufe. Der Cocktail aus Spurenstoffen in den Gewässern, verbaute Ufer ohne Unterstände, fehlende Beschattung und die ständig stärker spürbaren Auswirkungen des Klimawandels seien eine Mischung, die leider immer häufiger zu Fischsterben führt.

Besonders betroffen sind dabei Fischarten wie die Bachforelle, die auf kalte und sauerstoffreiche Gewässer angewiesen ist. Dramatisch dabei ist die Tatsache, dass gerade in den Bächen des Schwarzwaldes noch Stämme dieser Fischart vorkommen, die es nur hier gibt und deren genetisches Erbgut für immer verloren gehen könne.

Neue Präsidiumsmitglieder

In Anbetracht der angespannten Lage ist es erfreulich, dass bei Nachwahlen neue Präsidiumsmitglieder in ihre Ämter gewählt werden konnten. Im Detail waren dies Patrick Schnurr (stellvertretender Bezirksvorsitzender und Referent für Natur- und Artenschutz), Markus Greif (Referent für Angelfischerei), Raymond Vöstel und Tristan Müller (Kreisvorsitzende in Waldshut und Freiburg).

Dezember 19, 2019
|