#MFB Forellenbox Test von Fishing Tuerk

#MFB Forellen Sonderbox 2019 getestet von Onur aka Fishing Tuerk

Servus meine Lieben!

Mein Name ist Onur alias Fishing Tuerk. Ich bin 33 Jahre alt und komme aus dem schönen Bayern nahe München.

Da mein Hauptzielfisch die Forelle ist und ich sehr viel mit der UL Rute unterwegs bin, musste ich natürlich unbedingt die Forellenbox testen. Da gab es keinen Weg dran vorbei!
Eines schönen Tages nutzte ich meine freie Zeit und machte mich auf den Weg zum Angeln. Am Fluss angekommen packte ich zuerst den Inhalt meiner Forellenbox aus und war vor allem von den kleinen Spoons sehr angetan. Die sahen echt top aus und auch der Wobbler machte was her.
Als ich den Pupa von Fishup in der Farbe Hot Pink sah, musste ich ein wenig schmunzeln. Meine Instagram und Youtube Follower wissen, dass das einer meiner Lieblingsköder ist.
Leider lief es an diesem Tag nicht so gut wie gewohnt. Stunden später konnte ich nur eine Bachforelle landen und deshalb entschied ich mich für den weiteren Test der Box zu einem Forellenhof zu fahren.

myfishingbox
mfb
myfishingbox

Neuer Tag neues Glück!

Es war ein Dienstag Vormittag, mein Kumpel Daniel und ich hatten die gesamte Anlage für uns alleine.
Also auf die Ruten, fertig, los!
Wobbler dran und nach ein paar Würfen – Zack, der erste Regenbogen dran! Man hat der Radau gemacht.
Beim keschern habe ich wieder mal festgestellt, dass ich kein Fan von Drillingen an kleinen Wobblern bin. Aber die kann man ja problemlos auf Einzelhaken umrüsten.
Somit war also die Mission Wobbler erfüllt.
Weiter ging es mit den Spoons.
Begonnen habe ich mit der FTM Fly. Ein echt schöner Spoon in rot und schwarz. Auch im Wasser machte er eine gute Figur aber die Fische zeigten leider kaum Interesse.
Dann schreite auf einmal meine Bremse auf und ich dachte mir nur „Ach du ***, was ist denn jetzt los?“.
So locker war die doch gar nicht eingestellt?!
Aber dann zeigte sich der kleine Kämpfer und ich sah, dass der Spoon an der Schwanzflosse hing. Deshalb konnte der also so Gas geben.
So, Köderwechsel ist wieder angesagt.
Box auf und die LifeLikeLures Mini Spoons ran an den Snap!
Die kleinen runden Spoons hatten es mir ja optisch voll angetan, aber leider hatten auch da die Forellen wieder wenig Interesse.
Es gab viele Nachläufer und auch Stupser, aber mehr leider auch nicht.
Das kann natürlich auch mit am Forellenhof liegen.
Es gab an dem Tag zwar keinen Angeldruck, da nur Daniel und ich auf der gesamten Anlage geangelt haben, aber erfahrungsgemäß angeln dort ja viele mit Spinner, Spoon und Wurm.
Das könnte auch der Grund sein, warum es auf den kleinen Wobbler so gut lief.
Kommen wir doch jetzt mal zu meinem Liebling – dem Fishup Pupa in Hot Pink.
Die Jungs von #MFB haben direkt die passenden Haken von DAG Fishing Gear dazu gepackt.
Da ich den Pupa auch ein bisschen auf Tiefe bringen wollte, habe ich noch eine Tungsten Perle an den Haken geklebt.

myfishingbox

Dann – wie sollte es  auch anders sein…
Ihr kennt es ja sicher selber, der Köder auf den man vertraut ist immer fängig!
Also Brust raus, Bauch rein und weiter werfen ist jetzt angesagt!
Wenige Würfe später krümmt sich wieder die Spitze und eine kleine Regenbogenforelle hing dran.
Die Freude war groß, aber leider drängte dann auch schon wieder die Zeit und die Arbeit rufte.
Insgesamt würde ich den Vormittag auf jeden Fall als erfolgreich bezeichen.
Ich kann die #MFB Boxen nur empfehlen. Sie eignen sich gut, um mal Neues auszuprobieren und machen Spaß. Sozusagen ein Überraschungsei für Angler. 🙂

Ich habe auch ein Video zum Test mit der #MFB Forellenbox 2019 auf Youtube. Schaut gerne vorbei👉 https://bit.ly/2UUuPHL

März 25, 2019
|

Related Posts