Savage Gear B-SG High Rider BELLY BOAT

LIMITIERTES Savage Gear B-SG High Rider BELLY BOAT!

Belly Boote sind eine praktische Sache, es kann sowohl der Uferbereich aber auch fern ab von diesem gefischt werden. Wenn nun Savage Gear eine limitierte Version auf dem Markt schmeißt, dann erwartet der Angler in erster Linie  Qualität, Stabilität und ein schlicht & einfaches praktisches Gefährt! Ob das Savage Gear B-SG High Rider BELLY BOAT aber genau diese Anforderungen erfüllt,wird sich zeigen.

Da wir Savage Gear Köder auch in unseren Boxen versenden, hat uns die Info zu einem neuen Produkt in der Savage Gear Range als erstes erreicht und natürlich besonders interessiert. Wir beleuchten vorab die trockenen Eckdaten der beiden Varianten, denn SG bietet ein 170er & ein 150er Modell an:

Savage Gear High Rider Belly Boat 170 – the Flagship

+ 14kg netto Gewicht
+ 170cm Gesamtlänge
+ maximale Beladung (inkl. Dir) 180kg
+ 0,9mm starkes PVC

Savage Gear High Rider Belly Boat 150 – the Sniper

+ 12kg netto Gewicht
+ 150cm Gesamtlänge
+ maximale Beladung (inkl. Dir) 145kg
+ 0,9mm starkes PVC

ZULADUNG

Bei einem Durchschnittsgewicht des Anglers von ca. 85kg, bleiben also 60kg Zuladung bei de r150er Variante und sage & schreibe 95kg bei der 170er Variante des Savage Gear High Rider Belly Boots. Aus der Erfahrung heraus liegen die meisten günstigen Belly Boat Modelle bei +- 110kg Gesamtbeladung, hier kann SG also deutlich punkten!

PRAKTIKABILITÄT

Ausladen, aufpumpen oder gar aufgepumt transportieren ist mit dem Savage Gear Belly Boat schlichtweg kein Problem. Mit 14kg liegt die 170er Variante des High Rider deutlich unter jedem Schlauchboot. Was uns sofort auffällt, das Belly macht einen sehr durchdachten Eindruck.

Zum einen befinden sich links und rechts neben dem Fahrer zwei Taschen, in denen sich zum Beispiel TackleBoxen und Köder aufbewahren lassen. Hinter dem klappbaren Sitz ist zudem Platz für eine ganze Tasche, hier macht die hohe Zuladungsgewichtskapazität deutlich Sinn.

Wirklich sehr genial sind die beiden Ruder, die es bei der 170er Variante gibt. Der Steuermann ist unabhängig von den Flossen und kann so auch längere Strecken relativ ermüdungsfrei zurücklegen. Alleine aus diesem Grund würden wir auf das 170er Modell zurückgreifen.

Genial, jedoch nicht ganz neu, ist das Netz, welches sich direkt vor einem befindet. Auf diesem feinmaschigen gummierten Netz lassen sich hervorragend Köder ablegen oder gefangene Fische abhaken und vermessen. Äußerst genial sind auch die beiden Rutenhalter auf der Rückseite des Sitzes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist das Savage Gear High Rider Belly Boat bedenkenlos zu empfehlen?

Mit 399€ für die 150er Variante und 449€ für die 170er Variante bewegen sich diese Bellys sicher im höherpreisigen Bereich, vergleichbar mit einem Guideline oder Outcast Belly Boot. Ohne hier die Werbetrommel rühren zu wollen, aus unserer Erfahrung legt Savage Gear großen Wert auf  ausgereifte Produkte.  Das High Rider Belly ist definitv ausgereift, wir sprechen eine bedenkenlose Kaufempfehlung aus.

Wir würden euch jedoch empfehlen, immer einen guten Ansprechpartner vor Ort zu haben! Ein Fachhändler berät euch individuell und organisiert passende Schläuche oder Ersatzteile schnell. Hier lohnt sich der Kauf im Angelladen und weniger eine Online-Orderung.

Optisch ist das SG Belly auf jeden Fall ein Hingucker und auf Praktikabilität & Qualität wurde großen Wert gelegt.

Savage Gear High Rider Belly Boot

HighRider
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

unterstütze uns 🙏🏼 und teile den Beitrag 😍
Whatsapp
SOCIALICON
Dezember 21, 2016
|

Related Posts

Open chat
💬 whatsapp support

MFB AM WASSER!
>jetzt abchecken<