Savage Gear Smash Tail im Visier

Ein genialer Oberflächenköder!

Oberflächenköder sind etwas für die Angler, die Vertrauen in ihren Köder haben, denn oft kann man hunderte Würfe ohne einen einzigen Biss verbringen. Hab man jedoch erst einmal den ersten Fisch auf einen dieser Kunstköder bekommen, lässt einen das Fieber nicht mehr los! Der Savage Gear Smashtail, nimmt einen ganz besonderen Platz in der Riege der Oberflächenköder ein, denn er lässt sich um einiges einfacher führe.

Durch den Halb-Propeller am Ende des schwimmenden Köders, wird ein permanentes Prasselgeräusch auf der Wasseroberfläche verursacht und   das lieben schließlich Rapfen & Hecht besonders!

Savage Gear Smash Tail Köder

Smash Tail vs. Wopper Plopper

Savage Gear Oberflächen Köder

Savageg Gear vs. River2Sea

Interessanter Weise habe ich schon seit längerem ein sehr ähnliches Modell, vom Niederländischen Hersteller River2Sea, in meiner Angelbox. Der Wopper Plopper läuft vom Grundprinzip recht ähnlich, beim Fischen stellen sich dann doch Unterschiede heraus und so ist der Smashtail doch nicht nur eine einfach Kopie des Wopper Ploppers. Beide Köder haben eines an sich, lässt man sie stehen, sackt der Hintern runter und er steht wie eine Pose im Wasser. Ich finde dieses Laufverhalten extrem genial. Eine spannende Sache am Savage Gear Smash Tail ist jedoch anders, er dreht sich bei Zug auf die Seite und so ist für den Raubfisch die schöne Musterung des Köders auch zu sehen – genial!

Erhältlich ist der Smash in 10cm (17g) / 13,5cm 38g) & 17cm (72g). Wir haben das Modell mit 10cm gefischt, dieses ist ideal für den Allroundangler, mit einer Rute um 35g Wurfgewicht, da beim Einholen des Köders ein nicht unerheblicher Gegenzug auftritt.

Die Besonderheiten des Smash Tail von Savage Gear

Wer sich nicht so wirklich an das Thema  Angeln mit Popper heran traut findet mit diesem Oberflächenköder einen sehr einfachen Einstieg, denn ja, der Smashtail lässt sich wie ein Popper mit Rutenschlägen führen, es geht jedoch noch einfach, in dem man ihn einfach einkurbelt und der Köder übernimmt souverän die Führung.

Besonders im Mai – November wird der SmashTail seine Stärken auf Hecht & Rapfen ausspielen. Am besten eignet sich dieser Kunstköder beim Fischen an ruhigen Tagen ohne Wind und ohne Wellen. Erst dann sind die Räuber so richtig Oberflächenaktiv und wenn es dann noch in Richtig Abendstunden geht, ist die beste Taktik, die Wasseroberfläche zu beobachten und die Spots in Visir zu nehmen, an denen Rapfen jagen – aber wenn es so einfach wäre, denn Raubt ein Rapfen, kehrt er oft erst nach 15-30min an die gleiche Stelle zurück…

Warum gehört der Savage Gear Smashtail in dein Box?

Wenn die Räuber Oberflächenaktiv sind, wäre es fast schade, keinen Oberflächenköder am Start zu haben.

 

Der Savage Gear Smash Tail lässt sich jedoch einfacher führen, im Vergleich zu einem Popper & was für uns noch positiv heraussticht, die Wurfweiten mit diesem Köder sind wirklich sehr gut!

Hier noch einige Bilder zur Savage Gear Smash Tail

Der Savage Gear SmashTail ist ein heißer Kandidat für folgende Box.

PROBOX

probox MFB

AUCH INTERESSANT!

Savage Gear Cicada

Cicada

Savage Gear BAT

Savage GEar BAT

Was sagst Du zum Savage Smash Tail? 🤔⬇

Related Posts