Neues aus der Wissenschaft!
Aale und Wasserkraft? – Kann funktionieren!

Aale und Wasserkraft

2011 wurde das Wasserkraftwerk „Unkemühle“ in der Sieg, einem Zufluss zum Rhein, komplett saniert. Es wurden verschiedene Auf- und Abstiegshilfen installiert und die Laichwanderung von Fischen zu ermöglichen. Eine Fischart die dabei natürlich im Fokus steht, ist der Aal.

Eine Studie hat nun untersucht, welche Abstiegshilfen Aale nutzen, und wie hoch die Mortalität unter den absteigenden Aalen ist. Die Ergebnisse sind einfach beeindrucken! Es wurden insgesamt 270 Aale mit Radiotransmittern ausgestattet. 222 dieser Aale haben das Kraftwerk passiert. Interessanter Weise haben circa 50% der Aale keine der Abstiegshilfen genutzt, sondern sind einfach über den Überlauf des Wasserkraftwerks abgewandert. Circa 25 % der Aale haben versucht durch die Turbine des Wasserkraftwerks abzuwandern. Diese Aale hätten vermutlich starke Schäden davongetragen, allerdings wurde die Turbine in Folge der Sanierung mit einem Gitter geschützt, welches die Aale nicht passieren konnten. Die Aale sind entsprechend von der Turbine weg geleitet wurden und konnten so auch erfolgreich abwandern.

Interessanter Weise haben nur wenige Aale die speziell installierten Abstiegshilfen genutzt. Dennoch wurde während der Studie keine Mortalität in Folge der Kraftwerkspassage beobachtet. Ich denke, dass das doch wirklich gute Ergebnisse sind, die eindrucksvoll belegen, dass nachhaltige Energiegewinnung und Fischwohl (in dem Fall das Wohl der Aale) sehr gut in Einklang zu bringen sind.

Aufwendige und ökologisch sinnvolle Sanierungen und Modernisierungen können die Mortalitätsrate von Fischen bei der Passage von Wasserkraftwerken anscheinend deutlich reduzieren.

Aale Bedroht

Spannender Artikel zum Thema!

Wer sich schon immer gefragt hat, ob sich zurückgesetzte Aale wirklich selbst vom Haken befreien können, findet einen spannenden Artikel >hier<

Foto: Der Raubfisch, Ausgabe 04/19

Das ist eine Shortnews, welche wir mit unseren >WhatsApp News< versendet haben. Komplette Artikel & Angeltipps von Martin findest du >hier<

Martin Friedrichs

MARTIN FRIEDRICHS

Martin ist Doktorand Biologie mit thematischem Schwerpunkt auf Fließgewässerökologie, sowie Angler aus Leidenschaft. Er wirft für Dich einen Blick hinter die Fakten & Mythen im Angelbereich. Eben mehr als nur Angeltipps! Hier geht es um knallhartes Faktenwissen rund ums Angeln, welches Martin mit den dazugehörigen Studien belegt. Sei dabei, diskutiere mit und gestalte eine nützliche Wissensdatenbank mit Angeltipps von Anglern für Angler!

WhatsApp Angelnews Angeltipps MFB

Quelle:

Økland, F. , Havn, T. B., Thorstad, E. B., Heermann, L. , Sæther, S. A., Tambets, M. , Teichert, M. A. and Borcherding, J. (2019), Mortality of downstream migrating European eel at power stations can be low when turbine mortality is eliminated by protection measures and safe bypass routes are available. Internat Rev Hydrobiol. Accepted Author Manuscript. doi:10.1002/iroh.201801975

September 4, 2019
|

Related Posts